Portal »Wandmalerei »Untergrund, Material, Technik

Untergrund, Material, Technik

Malerei direkt auf die Innenwand oder Fassade

Im Innenbereich vor Ort ausgeführte Wandmalereien werden mit hochwertigen Künstler-Acrylfarben direkt auf die entsprechend vorbereitete Wand gemalt und bei Bedarf mit einem speziellen Klarlack mit matter Oberfläche versiegelt. Er erhöht die mechanische Belastbarkeit und lässt auch eine feuchte Reinigung des Gemäldes zu.
Die zu bemalende Wand muss tragfähig und sauber, glatt gespachtelt und geschliffen sowie bei Bedarf mit Tiefgrund sorgfältig vorbehandelt sein. Eine hochwertige, matte, weiße Dispersions-Wandfarbe wird, je nach Größe der zu bearbeitenden Fläche, entweder von uns oder von einem Malerbetrieb möglichst strukturlos aufgetragen. Ideale Voraussetzung für Malereien auf Gipskartonuntergründen ist eine Armierung und vollflächige Spachtelung in der Qualitätsstufe Q4.

Unsere Farbpaletten sind fein abgestimmt.

Unsere Farbpaletten sind fein abgestimmt.

Jedes Bild hat seine eigene Farbstimmung.

Jedes Bild hat seine eigene Farbstimmung.

Je nach der gewünschten Feinheit der Malerei muss der Untergrund nicht immer perfekt glatt sein. So arbeiten wir im Außenbereich auch auf gefilzte, leicht körnige Putzuntergründe, die mit Fassadenfarbe grundbeschichtet sind. Vom Glätten der Fassade kann abgesehen werden, wenn der Betrachterabstand und die Größe keine sehr feinen Details der Darstellung erfordern. Grobkörnige Putze allerdings lassen sich wegen ihrer Reliefoberfläche nur plakativ bemalen, was unserem feinen Malstil nicht entgegenkommt.
Auf Fassaden werden je nach Untergrund anstelle von Künstler-Acrylfarben Dispersions-Silikatfarben verwendet, oder andere Produkte, die auf den konkreten Beschichtungsaufbau (z.B. ein WDVS-System) abgestimmt sind. Wandmalereien mit Dispersionsfarben im Außenbereich sollten mit einem UV-Lack stabilisiert werden.

Malerei im Atelier auf Platte

Malerei im Atelier auf Platte

Arbeit vor Ort

Arbeit vor Ort

Tapezieren einer bemalten Leinwand

Tapezieren einer bemalten Leinwand

Malerei auf bewegliche Bildträger (Leinwand, Malervlies, Platte)

Als Alternative zur Malerei direkt auf die Wand bietet sich die Malerei auf Leinwand, Vlies oder andere Bildträger an, die dann vor Ort (oft auch wieder entfernbar) montiert oder tapeziert werden. Das Tapezieren unserer robusten Leinwände erfolgt mit handelsüblichem Glasgewebekleber oder Dispersionskleber und kann von jedem qualifizierten Malerfachbetrieb durchgeführt werden.
Unsere Leinwände sind bis zu 2,1 m breit und bis zu 10 m lang. Bei Malereien, die dieses Format übersteigen, berücksichtigen wir nach Möglichkeit den Leinwandbeschnitt in der Komposition des Bildes, so dass die tapazierten Stöße zwischen zwei Leinwänden identisch sind mit gemalten Bodenfugen, Horizontlinien oder architektonischen Kanten und nicht ins Auge fallen.
Bilder auf MDF-Platten können auch vor Wänden montiert werden, deren Oberflächen nicht tragfähig oder sehr uneben sind. Meist lassen sie sich beschädigungsfrei wieder entfernen und an anderen Orten einsetzen.

Acryl-Malerei im "Fresco-Stil"...

Acryl-Malerei im "Fresco-Stil"...

... auf aufgespannte Leinwand ...

... auf aufgespannte Leinwand ...

... oder auf MDF Platte zur Montage

... oder auf MDF Platte zur Montage

Echtes Fresko und Silikatlasur

Die Anmutung echter Kalkfresken lässt sich mit einkomponentigen Silikat-Lasuren bei einem Bruchteil des technischen Aufwands optisch sehr gut nachstellen. Gegenüber der Malerei mit Dispersionsfarben ist bei den kunststoffvergüteten Silikat-Lasuren die Wassserdampfdurchlässigkeit wesentlich höher, so dass wir dieses Material gern im historischen oder denkmalgeschützten Bereich und auch an Fassaden mit mineralischem Beschichtungsaufbau verwenden.